| EN | ES | FR | HR | IT |

Unterstützung

Es gibt ein Kirchengebot, das lautet: „Du sollst im Rahmen der eigenen Möglichkeiten der Kirche in ihren materiellen Erfordernissen beistehen.“ (KKK Kompendium Nr. 432)

Die ordentliche Weise, die Kirche zu unterstützen, ist die Kirchensteuer. Wir haben uns aber auch in dieser Hinsicht für einen außerordentlichen Weg entschieden, denn unsere Pfarrei ist außerhalb des staatskirchlichen Systems errichtet. Von den Kirchensteuern profitieren wir nur indirekt, indem wir die Kirchengebäude benutzen, wofür wir den Pfarreien Herz-Jesu, St. Josef und St. Antonius herzlich danken. Für den Lebensunterhalt unserer Priester, die Miete des Hauses in Thalwil, die Reisekosten und all die anderen mit unseren apostolischen Tätigkeiten verbundenen Nebenkosten leben wir allerdings von den sonntäglichen Kollekten und von freiwilligen Spenden. Dabei vertrauen wir sowohl auf die Vorsehung Gottes als auch auf die Großherzigkeit unserer Gläubigen.

Aus der Überzeugung, dass es ‚Unbezahlbares‘ gibt, fordern wir für seelsorgliche Dienste keine Honorare: weder für Taufen noch für Trauungen noch für Beerdigungen etc. Dankbar nehmen wir aber an, was immer man uns freiwillig zuwendet. Für jede Spende sagen wir ein herzliches ‚Vergelt’s Gott‘!

Als Pfarrer opfere ich jeden Sonntag eine heilige Messe für die Pfarreiangehörigen und auch für all unsere Freunde und Wohltäter auf.



Kontoverbindung
Stift. röm-kath. Personalpfarrei Hl. Maximilian Kolbe
8800 Thalwil
PC 80-151-4
IBAN: CH31 0070 0110 0038 7054 7
BIC: ZKBKCHZZ80A